Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten Textilien mit einem Motiv zu veredeln. Die Veredelungsformen haben wir hier einmal für dich mit einer kurzen Erklärung aufgezählt.

 

Welche Veredlungsform ist die richtige?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden. Die Entscheidung hängt von vielen Faktoren ab, wie beispielsweise die Art des Druckmotives, die benötigte Stückzahl des Auftrags, welches Material das zu bedruckende Textil hat. Unsere Aufgabe sehen wir darin, die optimale Lösung für dich zu finden.

Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten Textilien mit einem Motiv zu veredeln. Die von uns aus Erfahrung verwendeten Veredelungsformen haben wir hier einmal für dich mit einer kurzen Erklärung aufgezählt.

 

Welche Veredlungsform ist die richtige?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden. Die Entscheidung hängt von vielen Faktoren ab, wie beispielsweise die Art des Druckmotives, die benötigte Stückzahl des Auftrags, welches Material das zu bedruckende Textil hat. Unsere Aufgabe sehen wir darin, die optimale Lösung für dich zu finden.

Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten Textilien mit einem Motiv zu veredeln. Die von uns aus Erfahrung verwendeten Veredelungsformen haben wir hier einmal für dich mit einer kurzen Erklärung aufgezählt.

 

Druckdateien

Transferdrucke: Für alle Drucke mit Transferfolien (Siebdruck Transfers, Digitaler Transferdruck, Flexdruck, Flockdruck) benötigen wir am besten vektorbasierte Dateien (ai, eps, pdf). Sollten die Daten nicht in der Form vorliegen, fallen für zusätzliche Arbeiten und Anpassungen Grafikkosten für die Umwandlung an.

Direktdrucke: Hier benötigen wir eine hochauflösende Bilddatei (jpg, png, tiff, psd, pdf) mit 300 dpi. Vektordateien sind auch möglich, müssten aber von uns umgewandelt werden.

Stick: Hier sind hochaufgelöste Bilddateien oder vektorbasierte Dateien möglich.

 

Veredelungsform Vorteile Nachteile
Direkt Siebdruck + Hohe Waschbeständigkeit
+ Deckende und leuchtende Farben unabhängig von der Stofffarbe
+ Preisgünstig für höhere Stückzahlen
+ Bis zu 12 Farben möglich
 - keine Farbverläufe möglich
DTG (direct to garment) + Hohe Waschbeständigkeit
+ Strapazierfähig
+ Langlebiger Druck
+ Hohe Druckqualität bis 120 dpi
+ Deckende und leuchtende Farben unabhängig von der Stofffarbe
+ Farbverläufe möglich
+ Geeignet für kleine Stückzahlen
 - Für größere Stückzahlen ungeeignet
- leichte Farbabweichungen auf farbigen Textilien möglich
Siebdruck Transfers + Hohe Waschbeständigkeit
+ Strapazierfähig
+ Langlebiger Druck
+ Hohe Druckqualität bis 120 dpi
+ Deckende und leuchtende Farben unabhängig von der Stofffarbe
+ Farbverläufe möglich
+ Geeignet für kleine Stückzahlen
+ Für Baumwolle geeignet+ günstige Nachproduktion
- Für größere Stückzahlen ungeeignet
- leichte Farbabweichungen auf farbigen Textilien möglich
Sublimationsdruck + Komplexe Motive
+ Viele Farben und Verläufe
+ Strapazierfähig
+ Langlebiger Druck
- Textil muss aus Kunstfasern bestehen
Flexdruck + Viele Farben und Verläufe
+ Strapazierfähig
+ Langlebiger Druck
 - Gröbere Auflösung
Flockdruck + Hohe Waschbeständigkeit
+ Langlebiger Druck
+ Glatte Oberfläche
+ Deckende Farben unabhängig von der Stofffarbe
+ Geeignet für kleine Stückzahlen
- Keine größeren Stückzahlen
- Farben werden separat gedruckt
- Farbverläufe nicht möglich
- Max. 3 Farben möglich
Stickerei + Sehr robust und langlebig
+ Hohe Waschbeständigkeit
- Wenige Farben möglich
- Nur einfache Motive möglich